Electronic Arts kündigte die Schaffung einer Cloud-Gaming-Plattform an

Die Technologie von EA heißt Projektatlas.

Die entsprechende Erklärung im offiziellen Blog Electronic Arts wurde vom technischen Direktor der Firma Ken Moss abgegeben.

Project Atlas ist ein Cloud-basiertes System für Gamer und Entwickler. Aus Sicht eines Spielers gibt es hier möglicherweise nicht viel Innovation: Der Benutzer lädt eine Client-Anwendung herunter und startet ein Spiel darin, das auf den Servern von EA verarbeitet wird.

Das Unternehmen möchte jedoch die Entwicklung von Cloud-Technologien weiter vorantreiben und bietet im Rahmen dieses Projekts seinen Service für die Entwicklung von Spielen auf der Frostbite-Engine an. Kurz gesagt, Moss beschreibt den Projektatlas für Entwickler als “Engine + Services”.

In diesem Fall beschränkt sich die Angelegenheit nicht darauf, einfach die Ressourcen von Remotecomputern zu verwenden, um die Arbeit zu beschleunigen. Das Projekt Atlas wird es auch ermöglichen, mithilfe neuronaler Netze einzelne Elemente zu erstellen (z. B. um eine Landschaft zu generieren), die Aktionen der Spieler zu analysieren und soziale Komponenten einfach in das Spiel zu integrieren.

Derzeit arbeiten mehr als tausend EA-Mitarbeiter aus verschiedenen Studios am Projektatlas. Der Sprecher von Eletronic Arts gab keine konkreten weiteren Pläne für diese Technologie bekannt.

Bewerten Sie diesen Artikel
Informationsportal NTN24enlaweb.com - Bewertungen und Bewertungen von Waren.
Fügen Sie einen Kommentar hinzu