Neue Viren griffen Kunden europäischer Banken an

Spezialisten des Antiviren-Unternehmens ESET kündigten die Verbreitung eines neuen Banking-Trojaners im Netzwerk an. Die als DanaBot bezeichnete Malware griff zunächst australische Benutzer an, doch jetzt werden immer mehr Menschen in Deutschland, Italien, Polen und Österreich zu Opfern.

Der erkannte Virus gelangt über Spam-Mailings auf den PC. Nach dem Öffnen eines infizierten Briefes, der angeblich von der Bank gesendet wurde, wird ein Kontrollprogramm heimlich auf dem Computer installiert. Mit seiner Hilfe können Cyberkriminelle Passwörter für Internetbanking und andere Dienste stehlen.

Wie in einer Nachricht von ESET erwähnt, nehmen die DanaBot-Entwickler ständig verschiedene Änderungen am Virus vor, was es schwierig macht, ihn zu bekämpfen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Informationsportal NTN24enlaweb.com - Bewertungen und Bewertungen von Waren.
Fügen Sie einen Kommentar hinzu